10.000. Fahrgast auf der Linie X2 – PlusBus zwischen Bad Belzig und Lutherstadt Wittenberg trifft Bedarf

Seit der Inbetriebnahme der neuen PlusBus-Linie X2 zwischen Bad Belzig und Lutherstadt Wittenberg
am 10. Mai 2021, also buchstäblich noch mitten in der Pandemie, können die beiden beteiligten
Verkehrsunternehmen regiobus Potsdam Mittelmark GmbH und VETTER GmbH einen stetig
wachsenden Zulauf an Fahrgästen verzeichnen. Besonders erfreulich ist, dass die Nutzung über die
gesamte Strecke und mit dem klaren Schwerpunkt Umstieg vom und zum ICE, sich als der Renner der
neuen Linie erweist. Was als kühne Vision begann, den Hohen Fläming mit dem PlusBus X2 verlässlich
an das ICE-Netz anzubinden, erweist sich mehr und mehr als Realität. Fahrgäste kommen bereits auch
aus dem Bereich Lehnin oder Golzow.
„Beginnend ab dem 10. Mai 2021 zeigen die Nutzerzahlen, dass trotz Pandemie ein gutes Angebot
auch im dünnen besiedelten ländlichen Raum an der Grenze zweier Bundesländer sehr gut ankommt.
Die hohe Anzahl von Tageskarten sowohl in der Einzelnutzung als auch für Kleingruppen ist Beweis für
die touristische Bedeutung des Raumes „Elbe-Fläming“. Besonders erfreulich ist, dass inzwischen erste
Zeitkarten und damit „Stammkunden“ im Pendlersegment zu verzeichnen sind“, berichtet der
Geschäftsführer der regiobus Hans-Jürgen Hennig
Am Freitag, dem 3. September 2021 – also knapp 4 Monate nach Linienstart – konnte der regiobusGeschäftsführer gemeinsam mit dem 1. Beigeordneten des Landkreises Potsdam-Mittelmark Christian
Stein den 10.000 Fahrgast der Linie willkommen heißen.

Iona Degenhardt wurde nach ihrem Einstieg am Bad Belziger Busbahnhof im X2 überrascht. „Wir
freuen uns, Sie als unseren 10.000. Fahrgast auf der Linie X2 begrüßen zu können“, so Hans-Jürgen
Hennig.
Die Seniorin war sichtlich erfreut und lobte die neue Linie: „Ich bin total happy, dass es endlich diese
Verbindung nach Wittenberg gibt!“ Sie lebt in Niemegk und fuhr mit der Linie schon oft zum Einkauf
oder zum Ausflug. Zwischen Niemegk und Wittenberg war sie sonst mit dem Rad unterwegs. Jetzt nutzt
sie die neue Busverbindung in die eigentlich gar nicht so weit entfernte Kreisstadt im
Nachbarbundesland und nach Bad Belzig. Die PlusBus-Linie X2 sei um einiges bequemer,
insbesondere in der kälteren Jahreszeit, betont sie.
Mit einem kleinen Präsent vom Landkreis wie von regiobus reiste Frau Degenhardt im X2 dann nach
Niemegk zurück.
„Es freut uns, dass die Linie so rasant an Zuspruch gewinnt. Nach den Schülern und Ausflüglern sind es
jetzt immer mehr Pendler, welche die PlusBus-Linie X2 für sich entdecken und die Vorzüge des ÖPNV
nutzen. Das ist gelebter Klimaschutz“, so der stellvertretende Landrat Stein.

%d Bloggern gefällt das: