10.000 Schmuggelzigaretten und ein Strafverfahren – #Zoll stellt illegale Zigaretten in Kyritz sicher

#Potsdam (ots)

Am späten Vormittag des 30. Juni 2021 haben Bedienstete des Hauptzollamts Potsdam Kontrollen gegen den illegalen Zigarettenhandel im Stadtgebiet von Kyritz (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) durchgeführt.

Bei der Bestreifung eines für den illegalen Zigarettenhandel bekannten Supermarktparkplatzes beobachteten die Zöllnerinnen und Zöllner, wie ein Mann asiatischen Phänotyps nach kurzem Gespräch mit dem Fahrer in dessen PKW mit Havelländer Kennzeichen stieg und beide den Parkplatz verließen.

Die Beamten folgten dem Fahrzeug bis zu einer Kleingartenanlage und beobachteten das weitere Geschehen. Als das Fahrzeug kurze Zeit später die Kleingartenanlage wieder verließ, stoppten es die Bediensteten zur Zollkontrolle. Der Beifahrer hatte das Fahrzeug zwischenzeitlich „fluchtartig“ verlassen, sodass sich lediglich der Fahrer im Wagen befand. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugs wurden 50 Stangen mit insgesamt 10.000 Schmuggelzigaretten aufgefunden und sichergestellt. Gegen den 53-jährigen Fahrer, ein Deutscher aus dem Havelland, wurde vor Ort ein Strafverfahren wegen Steuerhehlerei eingeleitet. Durch diesen Aufgriff haben die Zöllnerinnen und Zöllner einen Steuerschaden von fast 2.000 Euro verhindert.

„Zur Bekämpfung des illegalen Zigarettenhandels führen wir regelmäßige Kontrollen durch. Hierbei stehen insbesondere die mutmaßlichen Händler und Kuriere, aber auch die Käufer im Fokus unserer Maßnahmen“, sagt Andreas Graf, Pressesprecher des Hauptzollamts Potsdam.

%d Bloggern gefällt das: