12 neue Covid-19-Infektionen für Cottbus/Chóśebuz bestätigt – Inzidenz aktuell bei 99

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist auf kumuliert 4.103 gestiegen. Das sind 12 positive
Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch
bestätigt 1.094 Personen.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf
100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 99.
Als genesen eingestuft sind derzeit 2.863 Personen. 146 Personen, die
vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben (+3).
Insgesamt ist für 2.363 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle
Angaben: Stand 11.02.2021, 11:00 Uhr).
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 38 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon 13 auf der Intensivstation.
Im Sana-Herzzentrum werden aktuell 7 Patienten mit einer Covid-19-
Erkrankung behandelt, davon 5 auf der Intensivstation.
Registriert werden muss für Cottbus/Chóśebuz ein weiterer Fall der Mutation
B.1.1.7. Die Hintergründe werden derzeit geklärt.
KORREKTUR zum 10.02.2021: Die Zahl der Neuinfektionen für den
10.02.2021 ist auf 29 (-2) korrigiert worden. Hintergrund sind zwei Fälle, in
denen die Betroffenen bereits aus Cottbus/Chóśebuz verzogen sind, sich bei
ihren Krankenkassen jedoch noch nicht umgemeldet haben. Die kumulierte
Zahl der labordiagnostisch bestätigten Fälle liegt damit für den 10.02.2021 bei
4091; die Inzidenz bei 104.

%d Bloggern gefällt das: