125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bornim

Am Samstag findet die Festveranstaltung zur 125-Jahr-Feier der freiwilligen Feuerwehr Bornim statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen. Der stellvertretende Leiter der Berufsfeuerwehr Potsdam, Rainer Schulz, besucht die Feierlichkeiten und nutzt die Gelegenheit, drei Kameraden Urkunden und Medaillen für 60-Jahre treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr in Gold zu überreichen. Darüber hinaus gibt es Vorführungen der Jugendfeuerwehr, Fahrzeugausstellungen von gestern und heute sowie ein buntes Kinderprogramm.

Rainer Schulz sagt zum Jubiläum: „125 Jahre Freiwillige Feuerwehr, das ist nicht nur ein zahlenmäßiges Jubiläum. Das bedeutet über viele Jahrzehnte ernste und verantwortungsbewusste Arbeit, Einsatz und stete Bereitschaft im Dienst für den Nächsten. Die letzten Einsätze der FF Bornim bei Einsätzen zur Waldbrandbekämpfung im Land Brandenburg, zeigen die anhaltende Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit der ehrenamtlich tätigen Kameradinnen und Kameraden auch unter dem besonderen Einfluss der letzten Jahre. Dafür möchten auch wir uns als Leitung der Berufsfeuerwehr recht herzlich bedanken.“

Die Landeshauptstadt Potsdam möchte gleichzeitig diesen Anlass nutzen, Kameraden der Feuerwehr zu ehren, die sich über 60 Jahre in treuer Pflichterfüllung den Herausforderungen des Ehrenamtes in der Freiwilligen Feuerwehr gewidmet haben. „Hier gilt unser ganz besonderer Dank“, so Rainer Schulz. Insgesamt werden drei Kameraden Urkunden und Medaillen für 60-Jahre treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr in Gold überreicht.

Die Freiwillige Feuerwehr Bornim ist eine von 15 freiwilligen Feuerwehren der Landeshauptstadt Potsdam. Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr stellen sie den Grundschutz der Stadt und ihrer Bevölkerung sicher. Bei Wohnungsbränden, Waldbränden, Sturmschäden und bei anderen Unwettern sind die Kameraden in Bornim und dem Stadtgebiet rund um die Uhr zur Hilfe bereit. Auch bei überregionalen Ereignissen wie das Oder- oder Elbe-Hochwasser, den Waldbränden in Jüterbog und Fichtenwalde und dem Hochwasser im Ahrtal waren Kameraden im Einsatz. Jährlich absolvieren die Bornimer Kameraden zwischen 60 und 70 Einsätze. In der Wehr sind 14 Jugendliche, 21 Einsatzkräfte und 10 Alters- und Ehrenmitglieder aktiv. Insgesamt unterstützen in den 15 Freiwilligen Feuerwehren in Potsdam 350 aktive Kameraden*innen und über 170 Jugendliche.

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Bornim am 20. November 1897 von Bürgern des Dorfes Bornim. Die ersten 39 Mitglieder organisierten sich in der Wehr, um das Hab und Gut der Bürger vor Feuer und anderen Gefahren zu schützen. Das erste Spritzenhaus war ein Schuppen, der unmittelbar vor der Bornimer Kirche stand. Zur ersten Löschtechnik gehörten eine Handdruckspritze und ein Leiterwagen, die beide von Pferden gezogen wurden.

%d Bloggern gefällt das: