13 und 16 Jahre alte Cousins liefern sich mit gestohlenem Auto gefährliche Verfolgungsjagd – Festnahme bei Flucht

#Kassel (ots)

Kassel-Nord: Eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei haben sich zwei 13 und 16 Jahre alte Cousins in der Nacht zum heutigen Mittwoch in Kassel geliefert. Einer Streife des Polizeireviers Mitte war der grüne Opel Corsa gegen 2 Uhr am Lutherplatz aufgefallen. Als die Beamten den Wagen kontrollieren wollten, gab der Fahrer plötzlich Gas, fuhr über die rote Ampel und startete eine wilde Flucht durch die gesamte Nordstadt. Dabei erreichte das Fahrzeug innerorts mehrfach Geschwindigkeiten von über 100 km/h und verursachte an der Kreuzung Bunsenstraße/Eisenschmiede fast einen Zusammenstoß mit einem Rettungswagen. Unter Abwägung der Gefahren für sich selbst und für Dritte folgten die Polizeistreifen weiterhin mit Bedacht. In der Fiedlerstraße, Ecke Haarmannweg wurde der Corsa dann nach dem Zusammenstoß mit einem Verkehrsschild zurückgelassen und zwei Personen ergriffen in der Dunkelheit die Flucht. Den nacheilenden Streifen der Reviere Mitte und Nord gelang wenige Augenblicke später die Festnahme der beiden 13 und 16 Jahre alten Cousins aus Kassel.

Auto und Kennzeichen gestohlen – Mehrere Strafanzeigen

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, waren die an dem Opel Corsa angebrachten Kennzeichen in derselben Nacht von einem anderen Auto in der Wolfhager Straße in Harleshausen geklaut worden. Auch der nicht zugelassene Opel Corsa war offenbar nicht im rechtmäßigen Besitz der beiden Festgenommenen. Es besteht der Verdacht, dass das Auto vom Hof eines Autohändlers im Ölmühlenweg entwendete worden war. Die Ermittlungen dazu dauern an. Die beiden Jungen brachten die Streifen zunächst auf die Dienststelle, wo sie von ihren verständigten Müttern abgeholt werden mussten. Gegen die Tatverdächtigen wird nun wegen verschiedener Straftatbestände ermittelt, wobei der 13-Jährige, der das Fahrzeug mutmaßlich gefahren hat, noch nicht strafmündig ist.

%d Bloggern gefällt das: