15. Potsdamer Nachwuchswissenschafts-Preis ausgeschrieben

Der mit 5.000 Euro dotierte Potsdamer Nachwuchswissenschafts-Preis wird in diesem Jahr zum 15. Mal ausgelobt und vergeben. Ausgezeichnet werden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Landeshauptstadt Potsdam und der angrenzenden Region für herausragende disziplinäre und interdisziplinäre Leistungen zu Beginn ihrer wissenschaftlichen Laufbahn. Mit dem Preis soll das Ansehen der Landeshauptstadt Potsdam als Stadt einer lebendigen und zukunftsorientierten Wissenschaft weiter gefestigt werden. Die Auszeichnung in diesem Jahr soll im Rahmen des Einsteintages der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am 26. November 2021 in Potsdam stattfinden.

Eine verständlich formulierte Begründung des Vorschlags, mit der die Exzellenz der Arbeit sowie das hohe wissenschaftliche Potential der Nachwuchswissenschaftlerin oder des Nachwuchswissenschaftlers zum Ausdruck gebracht wird, erleichtert der interdisziplinär zusammengesetzten Jury die Auswahl.

Nominierungen mit vollständigen Unterlagen:

  • ausführliche Begründung des Vorschlags,
  • Lebenslauf und Schriftenverzeichnis,
  • Dokumentation der auszuzeichnenden Leistung

(Kopie der Promotionsurkunde, Kopie der Arbeit)

können bis zum 17. September 2021 (Datum des Poststempels) im Büro des Oberbürgermeisters eingereicht werden. Weitere Informationen unter www.potsdam.de.

%d Bloggern gefällt das: