Werbeanzeigen

150. „Rosamunde Pilcher“-Film im ZDF-„Herzkino

Zur Überraschung ihrer Söhne verkündet Lynette (Ulrike Folkerts), dass sie ihnen ab sofort die Leitung des Familienunternehmens überträgt. Doch da hat sie die Rechnung ohne ihre Schwiegertöchter gemacht. Das ZDF zeigt den 150. „Rosamunde Pilcher“-Film „Schwiegertöchter“ am Sonntag, 26. Mai 2019, um 20.15 Uhr im „Herzkino“. Der Film ist bereits ab Samstag, 25. Mai 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar.

Neben Ulrike Folkerts sind unter anderen Dirk Martens, Paula Schramm, Max Hemmersdorfer, Patrick Mölleken und Maja-Céline Probst vor der Kamera zu sehen. Heidi Kranz führte Regie. Das Drehbuch stammt von Uschi Müller.

Lynette Dawson will den letzten Wunsch ihres verstorbenen Mannes erfüllen und in seinem Namen eine Stiftung gründen. Um das in die Tat umzusetzen, muss sie die Leitung ihrer Firma für Naturheilmittel abgeben. Die Lösung liegt auf der Hand: Ihre Söhne Patrick (Max Hemmersdorfer) und Robin (Patrick Mölleken) sollen die Nachfolge antreten. Ganz selbstverständlich geht Lynette davon aus, dass Patricks Frau Kim (Paula Schramm) und Robins Freundin Marisa (Maja-Céline Probst) mit in das Unternehmen einsteigen. Doch Kim gibt ihre Karriere in London nur unter Protest auf. Und Journalistin Marisa lässt wegen Lynettes Bevormundung die Verlobung mit Robin sogar platzen. Nichts desto trotz glaubt Lynette, alles im Griff zu haben. Ein fataler Irrtum, findet Arzt Raymond Murphy (Dirk Martens), mit dem sie schon seit Jahren im Clinch liegt: Er wirft Lynette vor, ihre Familie auseinanderzutreiben, anstatt sie zusammenzuhalten. Tatsächlich soll Raymond damit Recht behalten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: