16-Jähriger leistet Widerstand

#Lindow/Mark – Kinder sprachen Revierpolizisten in der Drei-Seen-Grundschule an, dass mehrere Jugendliche auf einem nahegelegenen Bolzplatz Glasflaschen herumgeworfen und randaliert hatten. Auf dem Bolzplatz in der Neue Straße trafen die Beamten gegen 19.00 Uhr sieben Jugendliche an. Diese wurden aufgefordert sich gegenüber den Polizisten auszuweisen. Bis auf einen 16-Jährigen kamen alle Anwesenden dieser Aufforderung nach. Um die Identität des 16-jährigen Jugendlichen feststellen zu können, wurde dieser durch die Beamten zur Polizeiinspektion gebracht. Dort wollte er sich den polizeilichen Maßnahmen entziehen und versuchte, aus der Inspektion zu flüchten. Die Beamten mussten ihn zu Boden bringen, Handschellen anlegen und schlussendlich in den Polizeigewahrsam tragen. Kurze Zeit später konnte mithilfe eines Erziehungsberechtigten, welcher bei der Polizei angerufen und sich nach dem Jugendlichen erkundigt hatte, die Identität des renitenten jungen Mannes bekannt gemacht werden. Dieser wurde anschließend aus dem Gewahrsam entlassen und einem Erziehungsberechtigten übergeben. Der 16-Jährige muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

%d Bloggern gefällt das: