16-Jähriger verursacht unter Drogen und Alkoholeinfluss Verkehrsunfall

#Mettmann (ots)

Mit dem VW Lupo eines Bekannten verursachte ein 16-Jähriger am Freitagnachmittag (12. Juni 2020), unter dem Einfluss von Cannabis und einer geringen Menge Alkohol, auf der Straße „Am Nordpark“ in Velbert einen Verkehrsunfall beim Einparken. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Das war geschehen:

Gegen 15:30 Uhr vernahm eine Anwohnerin der Straße „Am Nordpark“ in Velbert-Mitte auffällige Fahrgeräusche, die auf die Verwechslung von Gas und Kupplung an einem Fahrzeug hindeuteten. Auf der Straße konnte die Zeugin beobachten, wie der Fahrer eines VW Lupo mehrfach versuchte, das Fahrzeug am Fahrbahnrand einzuparken. Als er hierbei die Kontrolle über den VW verlor, fuhr er über die Bordsteinkante und prallte gegen einen Zaun, in dem er mit geplatzten Vorderreifen und Schäden am rechten Frontbereich liegen blieb.

Die hinzugezogenen Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 16-jährige Velberter nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zur Herkunft des verunfallten VW Lupos gab er an, dass sein Bruder das Fahrzeug von einem Freund geliehen habe. Er habe sich am heuten Tag die Schlüssel angeeignet, um eine Probefahrt durchzuführen. Während der Befragung gab der junge Mann zu, vor Fahrtantritt Cannabis sowie geringe Mengen Alkohol konsumiert zu haben. Ein noch vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief mit 0,2 Promille (0,12 mg/l) positiv. Zur weiteren Beweisführung wurde der 16-Jährige zur Polizeiwache Velbert gebracht. Hier wurde die ärztliche Entnahme von zwei Blutproben angeordnet und durchgeführt.

Gegen den 16-jährigen Velberter wurden gleich mehrere Strafanzeigen gefertigt und auch das Straßenverkehrsamt wurde zur Beurteilung der Eignung und Befähigung des 16-Jährigen im Hinblick auf einen zukünftigen Führerscheinerwerb informiert.

%d Bloggern gefällt das: