16 neue Covid-19-Infektionen für Cottbus/Chóśebuz bestätigt – Inzidenz aktuell bei 112

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist auf kumuliert 5.786 gestiegen. Das sind 16 positive
Testergebnisse mehr als am Vortag.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf
100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 112.
201 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind
verstorben (+2).
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 33 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon 18 auf der Intensivstation. Es gab
+1 Neuaufnahme auf der ITS. Das Durchschnittsalter der Patientinnen und
Patienten auf der ITS-Covid-Station liegt aktuell bei 64 Jahren.
Im Sana-Herzzentrum werden nach Klinikangaben 3 Patienten mit einer
Covid-19-Erkrankung behandelt, davon 2 auf der Intensivstation (alle
Angaben: Stand 11.05.2021, 14:00 Uhr).
Aktuell sind in der Stadt 1 Kindertageseinrichtung sowie 4 Schulen und 1 Hort
betroffen. In diesen Einrichtungen sind insgesamt 21 Kinder bzw. Jugendliche
sowie 1 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv getestet. 2 Gruppen der
genannten Institutionen sind zurzeit in Quarantäne.
Angesichts der aktuell moderaten Entwicklung wird das Gesundheitsamt
einschließlich der Hotline über den Feiertag Christi Himmelfahrt, den
Brückentag am Freitag sowie das Wochenende täglich von 09.00 bis 13.00
Uhr besetzt sein.

%d Bloggern gefällt das: