17-jähriger verletzt

#Brandenburg an der Havel, Hammerstraße, Gehweg – 

Sonntag, 24.05.2021, 22:00 Uhr – 

 

Am Sonntagabend kamen die Rettung und die Polizei in der Hammerstraße zum Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein 17-jähriger Brandenburger mit weiteren Familienangehörigen auf dem Uferweg unterwegs. Auf Höhe des dortigen Spielplatzes gingen sie an einer Personengruppe vorbei. Nach vorliegenden Erkenntnissen soll aus dieser Gruppe heraus ein 18-jähriger Brandenburger hervorgetreten sein. Er folgte kurz den 17-jährigen und griff ihn dann mit einem spitzen Gegenstand an. Das Opfer erlitt zwei Stichverletzungen im Oberkörperbereich. Durch die Rettung musste der Verletzte in ein Krankenhaus verbracht werden, eine Lebensgefahr besteht derzeit nicht. 

Der Tatverdächtigte flüchtete anschließend in unbekannter Richtung. Es folgten intensive Ermittlungen der Polizei, zur Suche nach dem Tatverdächtigen wurde auch ein Fährtenhund eingesetzt. Der Tatverdächtige konnte noch in der Nacht an seiner Wohnanschrift in der Stadt Brandenburg vorläufig festgenommen werden.

Der genaue Tatablauf und die Hintergründe sind derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen durch die Kriminalpolizei. Auch ist bislang unklar, mit welchem Gegenstand die Stichverletzungen verursacht worden sind. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Tatablauf oder zum Verbleib des Tatmittels Angaben machen können, sich in der Polizeiinspektion Brandenburg unter Tel. 033815600 zu melden oder die Hinweise über Internetwache der Polizei des Landes Brandenburg (www.polizei.brandenburg.de) anzugeben.

Die Ermittlungen werden derzeit von der Kriminalpolizei der Direktion West fortgeführt.  

%d Bloggern gefällt das: