18-Jähriger durch Messerstich verletzt

#Kiel (ots)

Am frühen Donnerstagabend ist es in Mettenhof zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen, bei der ein 18-Jähriger durch einen Messerstich verletzt wurde. Die Polizei konnte die Beteiligten ermitteln.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es zwischen den beiden je dreiköpfigen Gruppen Jugendlicher zunächst zu einem verbalen Streit, der sich gegen 19:30 Uhr auf einem Parkplatz am Kurt-Schumacher-Platz zu einer körperlichen Auseinandersetzung steigerte. In dessen Verlauf fügte ein 17 Jahre alter Tatverdächtiger seinem 18 Jahre alten Kontrahenten einen Messerstich in die Bauchgegend zu. Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes konnten die Jugendlichen trennen und informierten die Polizei.

Beamte des 1. Reviers und des Bezirksreviers konnten kurz darauf den Tatverdächtigen des Messerangriffs und seine zwei 15 und 18 Jahre alten Begleiter antreffen und vorläufig festnehmen. Die beiden 16 Jahre alten Begleiter des Verletzten konnten ebenfalls angetroffen werden. Die Verletzungen des 18-Jährigen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Es bestand keine Lebensgefahr.

Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeistation Mettenhof. Alle Beteiligten wurden nach Beendigung der Maßnahmen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.

%d Bloggern gefällt das: