Werbeanzeigen

18-Jähriger vom Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt

#Rastatt (ots)

Am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr nachts ereignete sich ein schwerer Personenunfall im Bereich Rastatt. Ein 18-Jähriger überquerte die Gleise der Murgtalbahn und wurde durch einen Zug der AVG, Linie S8, auf der Fahrt von Rastatt nach Forbach, trotz Schnellbremsung, erfasst und lebensgefährlich verletzt. Nach Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Schwerverletzte in ein Krankenhaus eingeliefert. Er befindet sich noch in Lebensgefahr. Nach bisherigem Ermittlungsstand wird von einem Unfall ausgegangen. Ermittlungen zu den konkreten Umständen des Vorfalls werden derzeit durchgeführt. Wer Angaben zum Vorfall machen kann wird gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter 0781/9190-0 in Verbindung zu setzen. Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizei eindringlich vor den Gefahren an Bahnanlagen. Immer wieder kommt es im Zugverkehr zu tödlichen Unfällen durch Personen im Gleisbereich. Die Gefahren werden oft unterschätzt, da sich die Züge fast unbemerkt und geräuschlos nähern und längere Bremswege haben. Der Aufenthalt im Gleisbereich ist verboten und lebensgefährlich!

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: