19-Jähriger mit Schusswaffe – Bundespolizei stellt zudem Drogen und Einhandmesser sicher

#Dortmund (ots)

 

Am Mittwochvormittag (08. Dezember) stellten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Dortmund einen 19-Jährigen fest. Die Beamten fanden ein Einhandmesser und eine geringe Menge Drogen in seiner Bauchtasche, sowie in der linken Jackentasche eine griffbereite Schusswaffe.

Gegen 11:15 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei im Dortmunder Hauptbahnhof den 19-Jährigen. Eine Überprüfung ergab, dass der Dortmunder bereits polizeibekannt ist. Auf die Nachfrage, ob er gefährliche oder verbotene Gegenstände mit sich führe, gab der junge Mann an, ein Einhandmesser in seiner Bauchtasche zu haben. Des Weiteren habe er Marihuana bei sich.

Bei der Durchsuchung der ausgehändigten Bauchtasche wurde das besagte Messer, sowie eine geringe Menge Marihuana und Amphetamine aufgefunden. Auf erneute Nachfrage, äußerte der Deutsche, dass er zudem eine Waffe in der Jackentasche habe.

Die Bundespolizisten stellten die Gegenstände sicher und verbrachten den 19-Jährigen zur Wache. Neben der Waffe wurde noch Munition gefunden. Auch diese Gegenstände wurden sichergestellt.

Warum der Mann das Messer und die Waffe mit sich führte, verriet er den Beamten nicht.

Die Bundespolizei leiteten Strafverfahren wegen der Verstöße gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz, sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

%d Bloggern gefällt das: