Haftbefehl gegen gewerbsmäßigen Dieb erlassen

#Berlin – Der 20-jährige Tatverdächtige wurde gestern Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin dem Ermittlungsrichter vorgeführt und erhielt Haftbefehl wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen schweren Diebstahls.

 

Erstmeldung vom 1. September 2021: Seniorin bestohlen – Festnahme

Gestern Nachmittag haben zivile Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 28 einen jungen Mann in Mitte festgenommen. Der 20-Jährige hatte den ersten Informationen zufolge gegen 15.50 Uhr in der Kronenstraße zunächst eine 68-Jährige Lokalbesucherin mit einem Zettel, den er an sie übergab, abgelenkt. Als die an einem Außentisch Sitzende den Zettel zurückgegeben hatte, hatte der mutmaßliche Tatverdächtige sie dann auf das Display seines Mobiltelefons aufmerksam gemacht. Ihre Abgelenktheit nutzend, soll der 20-Jährige nun aus der neben ihr stehenden Tasche die Geldbörse entnommen und hinter seinem Rücken verborgen haben. Kurz darauf brach er das Gespräch ab und entfernte sich in Richtung Friedrichstraße. Teilkräfte des Ziviltrupps ließen sich das Fehlen des Portemonnaies durch die Bestohlene bestätigen. Die Restkräfte nahmen anschließend den mutmaßlichen Dieb in einem nahegelegenen Hinterhof, bis zu dem sie ihn verfolgten, fest. Der Festgenommene wurde dem Fachkommissariat für Qualifizierten Taschendiebstahl beim Landeskriminalamt überstellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: