21-Jähriger löste SEK-Einsatz aus

#Motzen – 

Am heutigen Freitag, 20. August 2021, wurde die Polizei kurz nach 13:00 Uhr über Notruf von einer Frau in die Bergstraße gerufen. Ihr 21-jähriger Sohn hatte ihr Gewalt angedroht und war mit einem Messer bewaffnet. Wie in derartigen Situationen vorgesehen, kam das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Brandenburger Polizei zum Einsatz. Zuvor wurden die Bewohner des Mehrfamilienwohnhauses evakuiert, um eine Gefährdung für sie auszuschließen. Kurz vor 14:00 Uhr wurde der Tatverdächtigte durch das SEK überwältigt und in Gewahrsam genommen. Die Anwohner konnten zurück in ihre Wohnungen.

Es wurden keine Personen verletzt. Die Ermittlungen zu den Geschehnissen hat die Kriminalpolizei übernommen. Zum Motiv für die Handlung können noch keine Angaben gemacht werden.

%d Bloggern gefällt das: