25.000 Schaden nach Unfall auf der Autobahn

BAB 24/ Walsleben – Weil ein 36-jähriger Skoda-Fahrer gestern gegen 15.50 Uhr offenbar seine Geschwindigkeit überschätzt hatte, fuhr er mit seinem Fahrzeug bei einem Überholvorgang auf das Heck eines Sattelanhängers auf. Der in Deutschland zugelassene Sattelzug wurde von einem 35-jährigen Deutschen geführt. Die beiden Fahrzeuge befanden sich bei dem Zusammenstoß auf dem rechten Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Herzsprung und Neuruppin in Fahrtrichtung Berlin. Keiner der Insassen wurde verletzt. Beamte der Autobahnpolizei überreichten einem zweijährigen Kind im Skoda einen Teddy zum Trost. Das Gespann und der Skoda konnten ihre Fahrt nicht mehr fortsetzen. Der Schaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro.

%d Bloggern gefällt das: