27 neue Covid-19-Infektionen für Cottbus/Chóśebuz bestätigt – Inzidenz aktuell bei 122

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist auf kumuliert 386 gestiegen. Das sind 27 positive
Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch
bestätigt 277 Personen.

Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf
100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 122.
Als genesen eingestuft sind derzeit 103 Personen. 6 Personen, die
vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben. Insgesamt ist
für ca. 900 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle Angaben:
Stand 31.10.2020, 10:00 Uhr). Alle Zahlen werden fortlaufend an die oberen
Behörden gemeldet und dort in deren Statistiken eingepflegt.
Im Carl-Thiem-Klinikum werden aktuell 36 Patienten im Zusammenhang mit
einer Covid-19-Infektion stationär behandelt. 6 Patienten werden auf der
Intensivstation betreut.
Weiterhin zeigt sich kein Cluster bei Neuinfektionen in Cottbus/Chóśebuz.
Positive getestete Einzelfälle gibt es aktuell an einem Gymnasium und zwei
Grundschulen sowie einer Horteinrichtung. Allein dadurch kommt es zu einer
Vielzahl von Kontaktpersonen unterschiedlicher Kategorisierung, die getestet
werden müssen und die zumeist unter Quarantäne stehen. Die Betroffenen
sind jeweils informiert.

Strafen gegen Maskenverweigerer
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes haben am Freitagabend
während einer dreistündigen Kontrolle am Verkehrsknoten am Hauptbahnhof
sowie an Haltestellen des ÖPNV insgesamt 12 Verfahren wegen einer
Ordnungswidrigkeit gegen Maskenverweigerer eingeleitet. Verhängt wurden
jeweils Strafen in Höhe von 100 Euro. Die Kontrollen werden fortgesetzt.
Landesverordnung auch auf www.cottbus.de einsehbar
Die am Montag in Kraft tretende Eindämmungsverordnung des Landes
Brandenburg ist auch auf www.cottbus.de einsehbar und wird dort verlinkt.

%d Bloggern gefällt das: