Werbeanzeigen

38 Mängel: Polizei zieht völlig durchrosteten und desolaten Transporter aus dem Verkehr

#Mettmann (ots)

Am Donnerstag (28. Mai 2020) hat die Polizei – ausgerechnet direkt vor dem Hauptgebäude der Kreispolizeibehörde Mettmann am Adalbert-Bach-Platz – einen völlig desolaten Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen.

POL-ME: 38 Mängel: Polizei zieht völlig durchrosteten und desolaten Transporter aus dem Verkehr - Mettmann - 2005163

Gegen 11:15 Uhr stellte ein Kradfahrer des Verkehrsdienstes im Rahmen der allgemeinen Verkehrsüberwachung einen in Polen zugelassenen Sprinter fest, welcher auf dem Weg zu der sich derzeit im Bau befindlichen neuen Kreisleitstelle unterwegs war. Schon beim ersten Anblick konnte der Beamte erkennen, dass sich der Sprinter in einem äußerst desolaten Zustand befand. Bei der anschließenden Kontrolle vor Ort wurden dann auch erhebliche Mängel festgestellt: So war der Transporter großflächig durchrostet, zudem war die Feststellbremse ohne Wirkung.

POL-ME: 38 Mängel: Polizei zieht völlig durchrosteten und desolaten Transporter aus dem Verkehr - Mettmann - 2005163

Daraufhin wurde der Sprinter dem örtlichen TÜV vorgeführt, wo weitere – insgesamt 38 – Mängel festgestellt wurden. Unter anderem war die Bremsleitung korrodiert und der Bremsschlauch durchrostet. Die Folgen für den Fahrer, einen 44-jährigen Mann aus Kleve: Seine Fahrt endete sofort – die angezeigten Ordnungswidrigkeiten werden zudem schon in naher Zukunft zu „Flensburger Punkten“ und zu einem hohen Bußgeld für den Fahrer führen.

Ferner stellte die Polizei fest, dass der Fahrzeugführer, zugleich Halter des Sprinters, seinen Transporter im Ausland zugelassen hat, obwohl er selbst seit mehreren Jahren in Deutschland lebt. Daher richtet sich gegen ihn auch der Verdacht einer Steuerstraftat.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: