39 neue Covid-19-Infektionen für Cottbus/Chóśebuz bestätigt – Inzidenz aktuell bei 224

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist auf kumuliert 985 gestiegen. Das sind 39 positive
Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch
bestätigt 723 Personen.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf
100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 224.
Als genesen eingestuft sind derzeit 240 Personen. 22 Personen, die
vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben. Insgesamt ist
für 3.365 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle Angaben:
Stand 22.11.2020, 10:00 Uhr).
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 45 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, 12 davon auf der Intensivstation.
Die Mehrzahl der positiven Fälle wird in Alten- und Pflegeheimen festgestellt.
Weiterhin gibt es einzelne Fälle unter Schülerinnen und Schülern.
Kontrollen an Glühweinständen
Bei Kontrollen durch das Ordnungsamt sind an zwei Glühweinständen in der
Innenstadt Menschenansammlungen zerstreut worden. An den Ständen
befanden sich zeitweise zwischen 40 und 70 Personen ohne den
vorgeschriebenen Abstand einzuhalten. Die Mengen zerstreuten sich nach
entsprechenden Hinweisen durch die Kontrolleure.

%d Bloggern gefällt das: