44-Jähriger schießt in Stadtbahn mit Softair-Pistole – Kripo Köln sucht Zeugen und Geschädigte

#Köln (ots)

 

Mehrfach soll in der Nacht auf Mittwoch (28. Juli) ein 44-jähriger Mann im Bezirk Köln-Mülheim mit einer Softair-Pistole auf andere Stadtbahn-Insassen geschossen haben. Nach einem Notruf des 24-jährigen Fahrers der Linie 4 trafen Streifenbeamte den bislang nicht polizeilich Aufgefallenen an. In seiner Bekleidung stellten die Beamten die Pistole und Plastikkügelchen sicher. Das Kriminalkommissariat 55 bittet Zeugen und mögliche Verletzte, sich zu melden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war der Mann gegen 0.15 Uhr an der Haltestelle Im Weidenbruch in die nach Leverkusen-Schlebusch fahrende Bahn eingestiegen. Er soll dabei laut gelacht und mehrfach in Richtung von Fahrgästen geschossen haben, die sich zum Schutz die Augen zuhielten. Später habe der Verdächtige noch auf die Fensterscheiben geschossen, die jedoch unbeschädigt blieben. Beim Antreffen des laut seinen eigenen Angaben „halbblinden“ Mannes durch die Polizisten hatten die anderen Fahrgäste die Bahn bereits verlassen. Um Hinweise wird gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de .

%d Bloggern gefällt das: