47-Jähriger leistet Widerstand

#Neuruppin – Eine Zeugin beobachtete gestern Mittag gegen 11.30 Uhr, dass ein Pkw VW in der Hauptstraße in Dabergotz angehalten hatte und der 47-jährige Fahrer aus Neuruppin offenbar alkoholisiert aus dem Fahrzeug stieg. Polizeibeamten kontrollierten den Fahrer, welcher sich unkooperativ verhielt. Er roch nach Alkohol, einen Atemalkoholtest lehnte er erst ab. Kurze Zeit später war er dazu bereit. Der Test ergab einen Wert von 1,53 Promille. Einer Blutprobenentnahme stimmte er nicht zu. Der Mann wurde aufgrund seines aggressiven Auftretens mit Handfesseln fixiert und in die Polizeiinspektion nach Neuruppin gebracht. Auch während der Fahrt mit dem Streifenwagen leistete er körperlichen Wiederstand. Eine Blutprobe wurde dem 47-Jährigen gegen seinen Willen durch einen Arzt in der Polizeiinspektion entnommen. Weil er sich nicht beruhigte, verblieb der Neuruppiner weiter im polizeilichen Gewahrsam. Während des Aufenthaltes in der Gewahrsamszelle, beschädigte er diese. Auch beleidigte er mehrfach die Beamten. Der Führerschein des 47-Jährigen wurde sichergestellt. Gegen Abend wurde er entlassen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstandes, Beleidigung, und Sachbeschädigung.

%d Bloggern gefällt das: