Werbeanzeigen

5. SINFONIEKONZERT | AB 28. FEBRUAR | GROSSES HAUS

  1. SINFONIEKONZERT

NOCHMALS WEITGESPANNT, NOCHMALS FRANKREICH

RICHARD WAGNER

Siegfried-Idyll

ROBERT SCHUMANN

Violoncellokonzert a-Moll op. 129

CÉSAR FRANCK

Sinfonie d-Moll

Dirigent: Andreas Spering

Violoncello: Anastasia Kobekina

Es spielen die Brandenburger Symphoniker.

Das Siegfried-Idyll ist ein Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk des 57-jährigen Richard Wagner für seine frisch angetraute junge Frau Cosima und markiert das Ende der langen und äußerst unruhigen Anfangsphase dieser Beziehung. In Robert Schumanns Solokonzert für Violoncello brilliert die im Brandenburger Theater bereits glänzend eingeführte Solistin Anastasia Kobekina. Das 5. Sinfoniekonzert schließt mit der einzigen Sinfonie des französischen Komponisten César Franck.

An den Konzertabenden findet um 18.45 Uhr eine ca. 30-minütige Einführung im Großen Haus statt. Der Eintritt ist frei und unabhängig vom Konzertbesuch.

FREITAG, 28. FEBRUAR 2020 UM 19.30 UHR

SAMSTAG, 29. FEBRUAR 2020 UM 19.30 UHR

GROSSES HAUS

Eintrittspreise:  1. Kategorie:  31,- € / erm. 25,- €

  1. Kategorie:  26,- € / erm. 20,- €

Kartentelefon: 03381 – 511 111

brandenburgertheater.de

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: