6 neue Covid-19-Infektionen für Cottbus/Chóśebuz bestätigt – Inzidenz aktuell bei 37

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz liegt aktuell kumuliert bei 5.902. Das sind 6 positive Fälle
mehr als am Vortag.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf
100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 37.
204 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind
verstorben.
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 21 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon 9 auf der Intensivstation. Das
Durchschnittsalter der Patientinnen und Patienten auf der ITS-Covid-Station
liegt aktuell bei 66,7 Jahren.
Im Sana-Herzzentrum wird kein Covid-Patient mehr behandelt.
Aktuell sind in der Stadt eine Kindertageseinrichtung und 2 Schulen betroffen.
In diesen Einrichtungen sind insgesamt 2 Kinder bzw. Jugendliche sowie eine
Mitarbeiterin positiv getestet. Unter Quarantäne stehen zwei Gruppen bzw.
Klassen (alle Angaben: Stand 26.05.2021, 13:00 Uhr).
Auf dem Gebiet der kreisfreien Stadt Cottbus/Chóśebuz sind seit
dem 24.05.2021 an drei zusammenhängenden Tagen kumulativ die SiebenTage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen unterschritten (Quelle: RKI).
Damit findet ab dem 31. Mai 2021 in den Schulen der Primarstufe der Stadt
Cottbus/Chóśebuz und ab dem 7. Juni 2021 in allen weiteren Schulen der
Stadt Cottbus/Chóśebuz der Unterricht als Präsenzunterricht statt.
Die Veröffentlichung ist auf www.cottbus.de/corona erfolgt.

%d Bloggern gefällt das: