»60 Jahre Mauerbau« mit Gottesdienst, Podiumsdiskussionen und Filmvorführung

»60 Jahre Mauerbau«

mit Gottesdienst, Podiumsdiskussionen und Filmvorführung

  1. bis 19. August 2021, jeweils ab 18 Uhr

in der Nagelkreuzkapelle, Breite Straße 7 und Filmmuseum Potsdam, Breite Straße 1a, 14467 Potsdam

Am 13. August vor 60 Jahren fand der Tag des Mauerbaus statt. Dieses Ereignis nehmen wir als Anlass für verschiedene Veranstaltungen, die sich mit dem Thema Mauerbau beschäftigen.

Am Samstag, 14. August lädt die Nagelkreuzgemeinde zu einer gemeinsamen Andacht mit Zeitzeugenberichten von Volker Schobeß und Volkmar Näder ein. Die Andacht wird von Pfarrerin Cornelia Radeke-Engst gehalten und der Abend musikalisch von Christian Deichstetter begleitet.

Am Dienstag, 17. August findet eine Podiumsdiskussion zum Thema »60 Jahre Mauerbau: Was machen Mauern mit uns?« statt. Es geht um Erfahrungen aus dem Sommer 1961 und Mauern an vielen Orten der Welt ebenso wie um Mauern im Kopf, Perspektiven, Gesellschaftsutopien und politische Exitstrategien. Auf dem Podium sind Prof. Dr. Rainer Eckert (Uni Leipzig), Matthias Krauß (Autor & Journalist vom „Neuen Deutschland“) und Petra Morawe (ehemalige Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur) vertreten.

Am Donnerstag, 19. August wird im Filmmuseum Potsdam der Film »Bornholmer Straße« vorgeführt und schließt mit einer Podiumsdiskussion mit dem Produzenten Nico Hofmann, Sachiko Schmidt vom Filmmuseum und Pfarrerin Cornelia Radeke-Engst ab. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam und dem Forum Neuer Markt statt.

%d Bloggern gefällt das: