7. Klimaschutzveranstaltung im Landkreis Elbe-Elster

Innovationen im Bereich der Energietechnik und des Klimaschutzes im Fokus

Der Schwerpunkt der siebten Klimaschutzveranstaltung im Landkreis Elbe-Elster am 30. Juni 2021 ist auf die Umsetzung der ambitionierten Klimaschutzziele ausgerichtet. Mit Hilfe innovativer und bislang noch wenig in der Praxis eingesetzten Technologien soll das gelingen.

Die geplante Novellierung des Klimaschutzgesetzes sieht eine Verschärfung der Zwischenziele vor. Mit der Zielsetzung für das Jahr 2030 von minus 65 Prozent geht sie deutlich über den bisherigen Wert hinaus. Ebenso werden für die Zeit danach deutlich erhöhte Reduktionsziele gesetzt und rechtsverbindlich festgeschrieben, womit der Weg in Richtung Treibhausgasneutralität geebnet wird. Die neuen Klimaziele sind für alle gesellschaftlichen Akteure eine große Herausforderung. Für die Einhaltung der Ziele ist ein deutlich höheres Tempo bei der Maßnahmenumsetzung notwendig. Ebenso müssen Reduktionsmaßnahmen deutlich früher eingeleitet werden. Das erfordert zahlreiche Innovationen im Bereich der Energietechnik und des Klimaschutzes, verbunden mit einem schnellen Markthochlauf, um die mit den Innovationen verbundenen Potenziale baldmöglichst in der Praxis nutzen zu können.

Das Ziel des Pariser Klimaabkommens, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit zu begrenzen, ist Motivation für den Impulsvortrag von Christian Borm vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zum Fokusthema „1,5 °C – Innovationen. Energie. Klima – Gemeinsam für das Klimaziel“.

Nachfolgend werden folgende technische Themen vorgestellt, die ein hohes Potenzial an Reduzierung von Treibhausgasen ermöglichen, aber in Deutschland in Sachen Umsetzung in die Praxis zum Teil erst am Anfang stehen:

•             „Regionale Virtuelle Kraftwerke“, vorgetragen von Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Seifert (TU Dresden)

•             Regenerative Wärme- und Kälteversorgung, vorgestellt von Gerry Stoye (SmartHeat Deutschland GmbH)

•             „Effizienzsteigerung in Heiz- und Warmwassersystemen mit der eXergiemaschine“, vorgestellt von Walter Diebel (varmeco GmbH & Co.KG)

•             „Thermische Erschließung von Gewässern als Wärmequelle sowie der weiterführenden Nutzung in Wärme- und Kältenetzen“, vorgestellt von Christoph Steffan (ILK Dresden)

•             „Schwimmende Solarfarmen“, vorgestellt von Toni Weigl (BayWa r.e.)

•             „Elektrotechnische Anforderungen an Floating PV-Anlagen“, erläutert von Jonas Brückner (VDE)

•             „Grüne Wärme über konzentrierte Solarthermie“, vorgestellt von Dr. Joachim Krüger (Solarlite CSP Technology GmbH)

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung (über die Online-Plattform des Landkreises Elbe-Elster BigBlueButton) ist kostenfrei. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung bis 18. Juni 2021 per E-Mail kurt.seidel@lkee.de oder KEA.Planung@lkee.de gebeten.

%d Bloggern gefällt das: