76-Jähriger nimmt in Schwimmbecken des Lister Bades sexuelle Handlungen an sich vor – Mögliche Zeugen sollen sich melden

#Hannover (ots)

 

Wegen mutmaßlicher exhibitionistischer Handlungen ermittelt das Polizeikommissariat Hannover-Lahe gegen einen 76-Jährigen. Dieser soll am Sonntag, 03.07.2022, in einem Becken des Lister Bades umringt von mehreren Kindern sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Die Polizei bittet mögliche Zeugen darum, sich zu melden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Lahe hielten sich am Sonntagnachmittag gegen 15:00 Uhr eine etwa 50 Jahre alte Frau sowie eine Mutter mit einem Kleinkind im Einschwimmkanal des Schwimmerbeckens im Lister Bad auf. Dabei fiel ihnen ein Mann auf, der umringt von mehreren Kindern offensichtlich sexuelle Handlungen an sich vornahm. Die Zeugen sprachen daraufhin Schwimmmeister an, die den Vorfall bestätigten und die Polizei riefen.

Die Beamten nahmen die Personalien des tatverdächtigen Hannoveraners auf und leiteten gegen ihn ein Strafverfahren ein. Leider waren beim Eintreffen der Einsatzkräfte die beiden Hinweisgeberinnen nicht mehr vor Ort. Die Polizei bittet diese sowie weitere mögliche Zeugen, sich zu melden.

Die ältere der beiden Frauen wird auf etwa 50 Jahre und eine Größe von 1,75 Metern geschätzt. Sie war schlank und trug einen grünen Bikini. Die Mutter mit Kind wird als Anfang 40 und 1,65 bis 1,70 Meter groß beschrieben. Auch sie war schlank und trug braune Haare. Sie hielt sich mit einem kleinen Mädchen in dem Bad auf.

Die beiden Frauen, aber auch weitere Zeugen sowie die Kinder in der Nähe des Mannes oder deren Angehörige, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Lahe unter der Telefonnummer 0511 109-3317 zu melden.

%d Bloggern gefällt das: