8. Hallenschau mit Grünpflanzen und Exoten für den Innenbereich

Ein Gefühl vom Paradies

Die achte Hallenschau kombiniert Grünpflanzen und Exoten

In der achten Beelitzer Hallenschau, die am heutigen Freitagmorgen eröffnet hat, stehen Grünpflanzen und Exoten für die Innenbegrünung im Fokus und bieten überraschende Möglichkeiten von den kleinsten bis zu größten Pflanzen. So werden die Besucher von einem großen Anthuriengesteck, eingerahmt von Monstera- und Aralienstämmchen, begrüßt. Auch die Festtafel im Mittelteil ist ganz in Grün gehalten und unterstreicht mit tentakelähnlichen Weidengestecken und Venusfliegenfallen das Exotische.

Rechts vom Eingang zeigt der Cottbusser Gärtner- und Floristikmeister Bert van der Forst, wie man farblich abgestimmte Raumbegrünungen erreichen kann. Seine als Bank umgebaute Autofront unter den großen Bananenstauden erzeugt ein Südseegefühl! Die beiden von den Niederlausitzer Orchideengärtnereien gestalteten Seiten passen mit vorrangig großblütigen Orchideen und Tillandsien wunderbar zum Thema kreative Innenbegrünung.

Auf der linken Seite des Kirchenschiffs ziehen eindrucksvollen Gestecke von Gartenbau Rieckhoff aus Rogätz die Blicke an. Neben Exponaten von Echeverien, australischen Zuckerbüschen, Zitronen- und Feigenbäumchen sorgt ein mit Blüten geschmückter Traumfänger für Entspannung. Ein ganzes Sortiment an exotischen fleischfressenden Pflanzen ist im Altarbereich zu sehen, umrahmt von blühenden Strelitzien und Ruhmeskronen. Vom Gartenbau Rothe aus Berlin übernehmen extragroße Containerpflanzen wie der gelbgrüne Gummibaum „Amstel Gold“ oder der Hartriegel „Santorini“ den vertikalen Aspekt der Gestaltung und vermitteln den Besuchern zusammen mit den großen rosa Blüten von Medinilla ein Gefühl vom Paradies. Im Kontrast dazu stehen Schalen mit kleinen Pflanzenschätzen, wie Mimosen, Mikadopflanzen und teils blühenden Fleischfressern.

Außen wurde der gesamte Pflanzenbereich an der südlichen Kirchenseite neugestaltet. Vom Rosengut Langerwisch wurde ein Sortiment an Sommerstauden wie lila Phlox, blauer Rittersporn oder roten Prachtkerzen gepflanzt, die mit weißen Strauch-Hortensien kombiniert sind. Die hellblauen Blütenstände von Ziersalbei, Alliumkugeln und rotbraune Blätter von Süßkartoffeln mache diese Außenbeete noch interessanter!

Manuela Kenzler, die Leiterin der Hallenschauen, ist sich nach dem nächtlichen Aufbau der Ausstellung sicher: „Die drei Highlights – Grünpflanzen, Exoten und Orchideen – machen diesmal gemeinsam das Rennen.“

Text: Harald Alex, Doktor im Bereich Gartenbau

%d Bloggern gefällt das: