83 neue Covid-19-Infektionen für Cottbus/Chóśebuz bestätigt – Inzidenz aktuell bei 400

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist auf kumuliert 2.092 gestiegen. Das sind 83 positive
Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch
bestätigt 1.285 Personen.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf
100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 400.
Als genesen eingestuft sind derzeit 742 Personen. 65 Personen, die
vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben (+1).
Insgesamt ist für 4.296 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle
Angaben: Stand 19.12.2020, 10:00 Uhr).
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 57 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon 17 auf der Intensivstation. Die
Zahlen sind trotz der am Freitag erfolgten Verlegung von Patienten anhaltend
hoch.

Verordnung des Landes Brandenburg gültig

Ab dem heutigen Sonnabend, 19.12.2020, gilt die präzisierte
Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg ohne Zusätze oder
Erweiterungen durch städtische Allgemeinverfügungen. Letztere sind mit dem
Freitag ausgelaufen und müssen aktuell nicht verlängert werden, da die
Landesverordnung alle notwendigen Regelungen abdeckt. Die aktuell gültige
Eindämmungsverordnung ist sowohl auf den Internetseiten des Landes
Brandenburg als auch unter www.cottbus.de zu finden. In der präzisierten
Verordnung wird u.a. der Anspruch auf Notbetreuung für Kinder geregelt.

%d Bloggern gefällt das: