87 neue Covid-19-Infektionen für Cottbus/Chóśebuz bestätigt – Inzidenz aktuell bei 339

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist auf kumuliert 3.022 gestiegen. Das sind 87 positive
Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch
bestätigt 1.386 Personen.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf
100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 339.
Als genesen eingestuft sind derzeit 1.535 Personen. 101 Personen, die
vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben (+8).
Insgesamt ist für 2.892 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle
Angaben: Stand 06.01.2021, 10:00 Uhr).
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 75 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon 19 auf der Intensivstation.
Die Mehrzahl der Sterbefälle betrifft Bewohnerrinnen und Bewohner von
Pflegeeinrichtungen.
Ein Großteil der neuen Infektionsfälle wurden bei durch Hausärzte
veranlasste Abstriche von Patienten ermittelt, die wegen auftretender
Symptome ihren Hausarzt konsultiert haben. Weitere Fälle betreffen KlinikPatienten sowie Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen.

%d Bloggern gefällt das: