Acht Personen im Reisebus unerlaubt eingereist

#Frankfurt (Oder) (ots)

 

Am Mittwochmorgen nahmen Bundespolizisten acht Personen in einem Reisebus vorläufig fest, die sich mit gefälschten Identitätspapieren auswiesen.

Gegen 6:20 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen zuvor aus Polen eingereisten Linienbus auf der Bundesautobahn 12 bei Briesen.

Im Reisebus befanden sich u. a. sechs Männer und zwei Frauen, die rumänische Personalausweise zur Kontrolle vorlegten. Bei der Prüfung der Dokumente erkannten die Beamten Fälschungsmerkmale an den vorgelegten ID-Karten und nahmen die Männer und Frauen mit zur Dienststelle. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Personen um iranische Staatsangehörige im Alter zwischen 17 und 40 Jahren handelt, die gefälschte, rumänische Ausweisdokumente nutzten, um eine legale Einreise vorzutäuschen.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung sowie der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes gegen alle acht Personen ein.

Die Bearbeitung dauert weiter an.

%d Bloggern gefällt das: