Agentur für Sprunginnovationen gehört nach Potsdam

Zur aktuellen Diskussion um die Standortwahl der neuen Innovationsagentur des Bundes erklärt Peter Heydenbluth, Präsident der IHK Potsdam:

„Potsdam bietet sich aufgrund seiner einzigartigen Forschungslandschaft als Sitz einer Agentur zur Förderung von Sprunginnovation an. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es eine derart hohe Wissenschaftlerdichte wie in der Hauptstadtregion. Dabei sind wesentliche Forschungsfelder der Zukunft – wie Life Sciences, Energie- und Klima, Digitalisierung und neue Materialien – gerade in Potsdam sehr stark ausgeprägt. Die Nähe zu wichtigen Industrien in Brandenburg und Berlin, zu einem starken Dienstleistungssektor sowie zur Politik, zu Verbänden und Institutionen der Bundeshauptstadt mit Multiplikatorwirkung sprechen ebenso dafür.

Aus unserer Sicht gibt es deutschlandweit keinen besseren Ort für die Ansiedlung der Agentur als Potsdam.“

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: