Aggressiver Mann hält sich mehrmals nicht an Hausverbot

#Niedergörsdorf, Ahornweg – 

Donnerstag, 02.09.2021 – 

 

Ein 28-jähriger kamerunischer Staatsbürger wollte am Donnerstag mehrmals ein Übergangswohnheim in Niedergörsdorf betreten, für das er nach einer Auseinandersetzung in der Nacht zum Donnerstag jedoch Hausverbot erhalten hatte. Als der Mann am Vormittag dort auftauchte und ihm mitgeteilt wurde, dass er in einer anderen Unterkunft untergebracht werden sollte, wurde er so aggressiv, dass erneut die Polizei einschreiten musste. Der Mann weigerte sich, umzuziehen und ignorierte auch die Anweisungen der Polizeibeamten, sodass er schließlich in Gewahrsam genommen wurde. Nachdem er aus diesem wieder entlassen werden konnte, begab er sich trotz des Hausverbots zurück nach Niedergörsdorf. Als ein Mitarbeiter des Wachschutzes ihm jedoch erneut den Eintritt verweigerte, schlug der 28-Jährige den Mann mehrmals ins Gesicht. Der Mitarbeiter blieb jedoch äußerlich unversehrt. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen und der 28-Jährige in Begleitung von Polizisten schließlich in eine andere Unterkunft gebracht.

%d Bloggern gefällt das: