Aktion „Offene Unternehmensbesuche“

Ein Einblick bei der Polizei: Inspektion Brandenburg beteiligt sich an Aktion „Offene Unternehmensbesuche“

Was tun nach der Schule? Vielleicht ein Einstieg bei der Polizei? Einen umfangreichen Einblick, welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten es bei der Polizei im Land Brandenburg gibt, welche Ausrüstung Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte im Einsatz haben und was Diensthunde eigentlich alles so können, können interessierte Schülerinnen und Schüler am Samstag, 25.09.2021, bei der Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel bekommen. Denn diese beteiligt sich an der Aktion „Offene Unternehmensbesuche“ der Wirtschaftsregion Westbrandenburg.

Die beiden Informationsveranstaltungen auf dem Gelände der Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel, Magdeburger Straße 52, finden um 09:00 und 11:00 Uhr statt und dauern jeweils etwa eine Stunde. In dieser Zeit erleben die Teilnehmer eine Polizeihundevorführung, haben Gesprächsmöglichkeiten mit Jung- und Altpolizisten und können die spezielle Ausrüstung und Technik der Polizei einmal hautnah begutachten. Zudem findet – jeweils in kleinen Gruppen – ein Wachenrundgang statt.

Die Polizeihauptkommissarin und Einstellungsberaterin bei der Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel, Simone Riemann, sagt: „In meiner beruflichen Laufbahn habe ich viel gelernt und mich stetig weiterentwickelt. Besonders die Vielfältigkeit und die Teamarbeit machen diesen Beruf zu etwas Besonderem. Diese Erfahrung möchte ich an junge Menschen weitergeben und sie für den Polizeiberuf begeistern. Ich freue mich, dass wir beim offenen Unternehmensbesuch einen ganz besonderen Einblick in die Arbeit bei der Polizei geben können und unterstütze gern alle Interessierten auf ihrem Weg zur Polizistin bzw. zum Polizisten.“

Anmelden können sich alle Schülerinnen und Schüler sowie Ausbildungsinteressierte, gern können zu der Veranstaltung auch die Eltern mitgebracht werden. Weiterführende Informationen zur Aktion „Offene Unternehmensbesuche“ und den individuellen Bestimmungen zur Teilnahme an den Besuchen gibt es auf der Internetseite www.was-willst-du-lernen.de (https://wirtschaftsregionwestbrandenburg.de/offeneunternehmensbesuche/). Dort kann man sich auch direkt für die beiden Termine am Samstag, 25.09., bei der Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel anmelden. Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Diese ist bis Donnerstag, 23.09., bis 24 Uhr möglich. Eine Teilnahme ohne bestätigte Anmeldung kann leider nicht stattfinden.

Während der „Offenen Unternehmensbesuche“ gilt Maskenpflicht, zudem ist auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu achten. Außerdem gilt die 3G-Regel: Teilnehmen kann nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Hierfür reicht der schriftliche Testnachweis, wie Schülerinnen und Schüler ihn in den Schulen vorlegen müssen, aus.

%d Bloggern gefällt das: