Aktuelle Corona-Lage in Potsdam – 32 Todesfälle / 400 bestätigte Fälle / 52 Menschen gelten als genesen / Öffnungszeiten der Abstrichzentren an den Osterfeiertagen

Oberbürgermeister appelliert, Regelungen weiter zu befolgen

Im Klinikum Ernst von Bergmann sind in den vergangenen 24 Stunden zwei Menschen gestorben, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Dabei handelt es sich um eine 77-jährige Frau und einen 86-jährigen Mann. Beide kamen aus Potsdam und litten unter Vorerkrankungen. Die Zahl der in Potsdam verstorbenen Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, ist damit auf 32 gestiegen. 19 von ihnen hatten Potsdam als Wohnort.

Angesichts des erwarteten sonnigen Osterwochenendes appelliert Oberbürgermeister Mike Schubert an alle Potsdamerinnen und Potsdamer, sich weiter an die geltenden Regeln zu halten. „Wir alle mussten in den vergangenen Tagen und Wochen unseren Alltag neu organisieren, Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen befolgen und lernen, auf einiges zu verzichten. Für das Mitmachen bedanke ich mich bei allen Potsdamerinnen und Potsdamern. Bleiben Sie dabei und schützen Sie sich und Ihre Angehörigen! Trotz der widrigen Umstände wünsche ich allen Potsdamerinnen und Potsdamern ein schönes Osterfest!“, so der Oberbürgermeister.

Die Zahl der seit Februar mit dem Coronavirus infizierten Potsdamerinnen und Potsdamer ist (Stand heute 16 Uhr) auf 400 gestiegen. 709 Menschen befinden sich als Kontaktpersonen ersten Grades in häuslicher Quarantäne. 52 Menschen gelten als genesen.

In den Potsdamer Kliniken werden derzeit 117 Menschen stationär behandelt. 84 von ihnen sind im Klinikum Ernst von Bergmann, davon 68 auf der Covid-Normalstation und 16 auf der Intensivstation, davon elf beatmet. Drei Patienten konnten nach Hause entlassen werden. Im Alexanier St Josefs Krankenhaus sind 33 Patientinnen und Patienten auf der Covid-Normalstation; derzeit keine auf der Intensivstation.

Für Potsdamerinnen und Potsdamer, die während der Osterfeiertage auf das Coronavirus getestet werden müssen, stehen die Abstrichzentren in der Landeshauptstadt zwischen 9 und 13 Uhr sowie zwischen 14 und 18 Uhr wie folgt zur Verfügung:

– 10. April 2020 Screening-Zentrum Am Stern, Pietschkerstraße 14-17

– 11. April 2020 Screening-Zentrum Jägerallee, am Haus 2/ Verwaltungscampus

– 12. April 2020 Screening-Zentrum Am Stern, Pietschkerstraße 14-17

– 13. April 2020 Screening-Zentrum Jägerallee, am Haus 2/ Verwaltungscampus

%d Bloggern gefällt das: