Alarmierung der vorgeplanten überörtlichen Hilfe in Bottrop

#Bottrop (ots)

Die Feuerwehr Bottrop wurde über die Bezirksregierung Münster zu einer vorgeplanten überörtlichen Hilfe aufgrund der Unwetterlagen im Land Nordrhein-Westfalen alarmiert. Im Rahmen der v.g. vorgeplanten überörtlichen Hilfe arbeiten die Feuerwehren aus dem Kreis Borken und der Stadt Bottrop gemeinsam an der Bearbeitung der Schadenslagen, die durch die Starkregenereignisse der letzten Stunden ausgelöst wurden. Die Alarmierung erfolgte um 20.30 Uhr durch die Bezirksregierung Münster, es soll sich um eine Wasserschadenslage im Regierungsbezirk Köln (Rhein-Sieg-Kreis) handeln. Zu dem o.g. Schadensereignis werden ca. 130 Feuerwehrleute aus Bottrop und dem Kreis Borken in die Schadensregion beordert. In dem v.g. Konzept besetzen ehrenamtliche Feuerwehrleute und Berufsfeuerwehrleute die Einsatzfunktionen in der Bereitschaft Borken und Bottrop.

%d Bloggern gefällt das: