Alkoholisiert in Drive In gefahren

#Mahlow, Am Lückefeld – Mittwoch, 06.05.2020, 23.40 Uhr – 

 

Durch einen Zeugen wurde gestern ein Verkehrsunfall Am Lückefeld in dem dortigen Drive In eines Schnellrestaurants gemeldet.  Der Fahrer eines Mercedes Sprinters hatte offenbar vergessen, dass sein Fahrzeug höher als drei Meter ist und somit die zulässige Durchfahrtshöhe überschreitet.  Der Sprinter kollidierte also mit der dort verbauten Höhenbegrenzung, die er aus der Verankerung riss. Bei der Unfallaufnahme gab der 49-Jährige zunächst gegenüber den Beamten an, dass er nicht der Fahrer gewesen sei, sondern eine später hinzukommende Frau. Durch mehrere am Unfallort anwesenden Zeugen wurde aber schnell herausgefunden, dass der Mann gefahren ist, was er schließlich auch zugab. Der Grund für die Notlüge war anscheinend die Alkoholisierung des Mannes, der angab vor Fahrtantritt Alkoholika zu sich genommen zu haben. Der Fahrer hatte nach einer Atemalkoholmessung vor Ort einen Wert von 0,69 Promille. Der 49-Jährige musste die Polizisten sodann auf das Revier Zossen begleiten, wo eine Blutprobenentnahme durchgeführt wurde.

Die Beamten fertigten eine entsprechende Strafanzeige. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

%d Bloggern gefällt das: