Alkoholisiert unterwegs und Verkehrsunfall verursacht

#Berlin – Ein alkoholisierter Autofahrer geriet vorgestern Abend in Reinickendorf mit seinem Pkw in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einer entgegenkommenden Autofahrerin zusammen. Bisherigen Ermittlungen zufolge fuhr der 30-jährige Mercedes-Fahrer auf der Roedernallee, von der Oranienburger Straße kommend in Richtung Teichstraße. Kurz vor 21 Uhr soll der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und in den Gegenverkehr geraten sein, wo er mit der entgegenkommenden 56-jährigen Honda-Fahrerin zusammenstieß. Die Frau wurde durch die Wucht des Aufpralls in ihrem Pkw eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr aus dem Auto herausgeholt werden. Sie kam mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 30-Jährige wurde ebenfalls verletzt und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Dort wurde eine Blutentnahme zur Ermittlung des Blutalkoholwertes veranlasst. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Polizistinnen und Polizisten. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 führt die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.

%d Bloggern gefällt das: