Alkoholisierter, aggressiver Mann in Fachklinik gebracht

Brandenburg an der Havel, Neustadt, Geschwister-Scholl-Straße – 

Montag, 12. Oktober 2020, 19:45 Uhr – 

Die Polizei wurde am Montagabend von den Kollegen der Rettungsleitstelle zur Unterstützung in die Geschwister-Scholl-Straße gerufen, da es dort zu Streitigkeiten mit einem stark alkoholisierten Mann gekommen sein soll. Als die Beamten kurz darauf eintrafen, trafen sie schon auf den 28-jährigen Mann, der offensichtlich stark alkoholisiert und sofort verbal aggressiv war. Währenddessen wurde polizeilich bekannt, dass er in der Vergangenheit, nach vorherigen Alkoholkonsum schon mehrfach zu körperlichen Auseinandersetzungen tendierte bzw. verwickelt war.

Um weitere Straftaten zu verhindern und auch den 28-Jährigen mit einem Atemalkoholwert von 2,5 Promille zu schützen, wurde dieser zur Ausnüchterung ins Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg gebracht. Dort klagte er dann am späten Abend über gesundheitliche Probleme, so dass für ihn der Rettungsdienst gerufen wurde. Gegenüber den Sanitätern drohte der Mann dann sich selbst verletzten zu wollen, wenn er keine wunschgemäßen Medikamente erhalten würde. Daraufhin wurde er von einem Notarzt untersucht, der ihn kurz darauf in eine Fachklinik überstellte.

%d Bloggern gefällt das: