Alkoholisierter Mann pöbelt in Straßenbahn

#Potsdam; Drewitz; Turmstraße – 

15.11.2020; 14.05 Uhr – 

Zwei Potsdamer saßen gestern Mittag nebeneinander in einer Straßenbahn der Linie 92 als sie von einem, ihnen unbekanntem Mann angesprochen wurden. Dieser forderte sie auf, doch bitte deutlicher zu sprechen, damit er auch verstehe, was sie sagen würden. Als einer der Angesprochenen aufstand, soll der Unbekannte sich an den Haltegriffen festgehalten haben und mehrfach in Richtung des Mannes getreten haben. Dieser konnte die Tritte jedoch abwehren und blieb unverletzt. Die Straßenbahnfahrerin rief daraufhin die Polizei und hielt die Bahn an. Dieses nutzte der unbekannte Angreifer und verließ die Bahn, kam jedoch wenig später wieder und entschuldigte sich bei den beiden. Die Polizisten konnten ihn als 23-jährigen Potsdamer identifizieren. Offenbar hatte der Mann Alkohol getrunken. Er schilderte allerdings auch, dass er zuerst angegriffen worden wäre. Die Polizei veranlasste daraufhin die Sicherstellung der Überwachungsaufnahmen aus der Bahn und nahm eine Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen den 23-Jährigen auf.

%d Bloggern gefällt das: