Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt (Oder)

Diese regelt unmittelbare Verhaltenspflichten (Informations- und Quarantänepflichten) für die in der Allgemeinverfügung benannten Gruppen von Adressatinnen und Adressaten. Der Adressatenkreis umfasst Erkrankte, Kontaktpersonen Kategorie I, Krankheitsverdächtigte (mit Symptomatik) und deren Kontaktpersonen vergleichbar Kategorie I; in den beiden letztgenannten Fällen gilt dies für Personen in den in der Allgemeinverfügung angegebenen Einrichtungen (Corona-Ausbrüche) bzw. deren Kontaktpersonen vergleichbar Kategorie I.

Die Personen aus dem Adressatenkreis sind verpflichtet, sich nach entsprechender Mitteilung des Gesundheitsamtes oder Kenntnisverschaffung der Zugehörigkeit zum Adressatenkreis in die häusliche Quarantäne zu begeben, ohne dass noch zwingend eine Einzelfallverfügung des Gesundheitsamtes ergehen muss.

 

Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt (Oder) Nr.12.2020

%d Bloggern gefällt das: