Als Polizeibeamte ausgegeben – Festnahme

#Berlin – In der Nacht von Donnerstag zu Freitag nahmen Einsatzkräfte zwei falsche Polizeibeamte in Prenzlauer Berg fest. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen die bis dahin Unbekannten gegen 1.30 Uhr zwei 31 und 33 Jahre alte Männer, die im Mauerpark leise Musik hörten, angesprochen und sich ihnen gegenüber als Polizeibeamte ausgegeben haben. Die beiden Tatverdächtigen sollen vorgetäuscht haben, zur Überwachung der Infektionsschutzmaßnahmen eingesetzt zu sein und forderten die beiden jungen Männer auf, wegen Verstoßes gegen die geltende Verordnung eine Geldbuße in Höhe von 1000 Euro zu zahlen. Zudem wurde der 33-Jährige von einem der Tatverdächtigen durchsucht. Als die beiden Männer im weiteren Verlauf misstrauisch geworden sein sollen, flüchtete das Duo ohne Beute in Richtung Bernauer Straße. Die beiden Angesprochenen nahmen daraufhin die Verfolgung auf und riefen die Polizei, welche die beiden Männer kurz darauf festnahm. Die Einsatzkräfte brachten den 20-Jährigen und seinen 25 Jahre alten Komplizen für erkennungsdienstliche Behandlungen in ein Polizeigewahrsam, von wo sie ihren Weg im Anschluss fortsetzen konnten. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen führt ein Fachkommissariat für Betrugsdelikte beim Landeskriminalamt.

%d Bloggern gefällt das: