Am Mellensee – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss verursacht

Am Mellensee, Sperenberg, Karl-Friedrich-Straße, Höhe Bushaltestelle – 

Dienstag, 29.10.2019, 06:15 Uhr – 

Aufgrund des besonnenen Verhaltens zweier Verkehrsteilnehmer, die gestern auf der Karl-Friedrich-Straße in Sperenberg unterwegs waren, konnte ein schlimmerer Verkehrsunfall verhindert werden. Ein 35-jähriger Mann, der einen BMW steuerte und eine 58-jährige Frau, die mit einem Pkw Skoda hinter ihm fuhr, konnten einem ihnen entgegenkommenden Volkswagen ausweichen. Dieser kam ihnen auf der Mitte der Fahrbahn entgegen. Der 44-jährige Fahrer des VW´s reagierte weder auf Lichthupe noch auf akustische Signale, sodass die sowohl der BMW-Fahrer und die Skoda-Fahrerin nach rechts ausweichen und dort mit dem Bordstein kollidierten. Trotz des Ausweichens trafen sich die Seiten der Fahrzeuge, sodass nicht unerheblicher Sachschaden an allen Pkw entstand. Während der Unfallaufnahme machte der 44-Jährige einen unsicheren Eindruck, sodass ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde, der einen Wert von 0,65 Promille ergab. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt zu dem Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: