Amerikanische Weltkriegsbombe entschärft

Feuerwerker der Polizei Berlin haben am Sonntag Nachmittag in Gesundbrunnen zwei Zünder einer Fliegerbombe entschärft. Gemeinsam mit der Feuerwehr, dem Bezirksamt Mitte und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung wurde der Einsatz in einer Gemeinsamen Einsatzlenkung intensiv vorbereitet und erfolgreich bewältigt. Nachdem das Baugelände rund um den Fundort in den vergangenen Wochen von einem wirtschaftlichen Kampfmittelräumdienst nach weiteren Blindgängern ohne Feststellung abgesucht wurde, terminierte die Gemeinsame Einsatzlenkung die Entschärfung auf den 12. Dezember 2021. Hierfür war es notwendig, dass alle Menschen einen um den Fundort eingerichteten Sperrkreis mit einem Radius von 500 Metern verlassen. Polizeikräfte sprachen diese an und forderten sie auf, den Bereich zu verlassen. Unterstützt wurde die Polizei Berlin bei der Evakuierung von Mitarbeitenden des Deutschen Roten Kreuzes sowie weiterer Hilfsorganisationen, die sich um den Transport und die Betreuung von pflegebedürftigen Personen kümmerten. Das vom Bezirksamt Mitte zuvor angekündigte und unterbreitete Angebot einer vorübergehenden Unterbringung in einer Alternativunterkunft wurde von vielen Anwohnenden wahrgenommen. Gegen 16.20 Uhr begannen die Feuerwerker mit ihrer Arbeit und entschärften rund eine Stunde später erfolgreich die zwei mechanischen Zünder. Ab etwa 18 Uhr wurden alle Sperrungen sukzessive aufgehoben und die Anwohnenden konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Erstmeldung Nr. 2535 vom 19.11.2021: Amerikanische Weltkriegsbombe gefunden

Bauarbeiten förderten heute Mittag in Gesundbrunnen eine Weltkriegsbombe zu Tage. Bauarbeiter entdeckten die Bombe gegen 12.25 Uhr auf dem Gelände des Krankenhauses an der Iranischen Straße und alarmierten die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminaltechnik des Landeskriminalamtes Berlin handelt es sich um eine 250 kg schwere Bombe amerikanischer Bauart. Die Entschärfer der Polizei stellten fest, dass der Zustand des Sprengkörpers sicher ist. Zum Schutz der Bevölkerung trafen sie jedoch weitere, sichernde Maßnahmen, sodass von der Fliegerbombe keine unmittelbare Gefahr ausgeht. Aufgrund der notwendigen Planungen und Vorbereitungen für die Entschärfung sowie der erforderlichen Verfügbarkeit unterschiedlicher Fachkräfte, wird die Entscheidung über den Entschärfungstermin in der 47. Kalenderwoche getroffen.

%d Bloggern gefällt das: