An Stoppschild weitergefahren

#Perleberg – Ein 79-jähriger Prignitzer fuhr gestern gegen 16.50 Uhr mit seinem Pkw Daimler in der Feldstraße in Richtung Dergenthiner Straße. Offenbar hielt der Fahrer mit seinem Pkw nicht an dem dortigen Stoppschild, sondern fuhr langsam in die Dergenthiner Straße ein. Ein von links kommender vorfahrtsberechtiger 61-jähriger Fahrer eines Kleinlasttransporters Iveco aus Perleberg leitete umegehend eine Gefahrenbremsung ein. Eine Kollision konnte nicht verhindert werden. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw Daimler auf die gegenüberliegende Seite der Kreuzung geschoben und kollidierte mit einem verkehrsbedingt haltenden Pkw Toyota eines 59-jährigen Perlebergers. Der 79-Jährige wurde leicht verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der Daimler war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle beräumt werden. Die Schadenshöhe wird mit zirka 24.000 Euro beziffert.

%d Bloggern gefällt das: