„Antänzer“ entwenden am Wochenende Geldbörsen und Smartphones – flüchtende Täter stürzen durch Kellerdach in die Tiefe – Festnahmen – Zeugen gesucht

#Münster (ots)

 

Am Wochenende (4.9.) haben sogenannte Antänzer in der Münsteraner Innenstadt Geldbörsen und Smartphones entwendet. Polizisten nahmen zwei Täter am Geisbergweg fest.

Das Duo steht im Verdacht am Samstagmorgen (4.9., 4:10 Uhr) an der Kreuzung Alter Fischmarkt Ecke Alter Steinweg einem 25-Jährigen sein Handy gestohlen zu haben. Einer der Diebe kam dem Münsteraner sehr nah und tanzte ihn an. Sein Komplize lachte, klatschte in die Hände und lenkte die Aufmerksamkeit auf sich. Als sie sich kurze Zeit später wieder entfernten, fiel dem 25-Jährigen der Verlust seines Smartphones auf.

Auf dem Nachhauseweg erblickte der Münsteraner die Täter mit seinem Handy in der Hand vor dem Rathaus und riss die Beute an sich. Die Diebe rannten Richtung Aegidiistraße davon. Alarmierte Polizisten entdeckten die Täter am Geisbergweg, als sie über ein Holztor in den rückwärtigen Bereich einer Gaststätte flüchteten. Im weiteren Verlauf kletterten sie auf ein Plastikdach, brachen ein und stürzten in einen Keller. Die Beamten nahmen die 25- und 29-jährigen Täter fest. Der 25-Jährige verletzte sich durch den Sturz schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Ermittlungen ergaben, dass das Duo den bisherigen Erkenntnissen zufolge um 1:25 Uhr an der Bahnhofstraße bereits mit derselben Masche einem 24-Jährigen die Geldbörse gestohlen haben soll. Als der Münsteraner die Täter ansprach, schlug ihm einer von ihnen ins Gesicht.

Bislang unbekannte „Antänzer“ entwendeten um 3:10 Uhr an der Windthorststraße einem 18-Jährigen sein Mobiltelefon. Der Haupttäter ist circa 25 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und sah nach Zeugenangaben südländisch aus. Er hatte eine schlanke Statur und war mit einer schwarzen Cappy, einer runden Brille mit Rahmen, einem hellen Oberteil, heller Jeans und dunklen Vans bekleidet. Sein Komplize ist etwa 17 bis 18 Jahre alt, circa 1,50 Meter groß und ebenfalls Südländer. Er hatte schwarze zurückgegelte Haare, die an den Seiten kurz geschoren waren und eine schlanke Statur. Er trug eine helle Jeans und Vans.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

%d Bloggern gefällt das: