Antisemitisch beleidigt

#Berlin – In Prenzlauer Berg wurde gestern Abend ein Israeli judenfeindlich beleidigt. Gegen 19.10 Uhr alarmierte der 38-jährige Inhaber eines Restaurants an der Dunckerstraße die Polizei und teilte den Einsatzkräften mit, dass ein Mann wiederholt die Gäste der Lokalität und auch ihn belästigt haben soll. Als er ihn bat dies zu unterlassen, beleidigte ihn der Mann judenfeindlich. Als der noch Unbekannte bemerkte, dass der 38-Jährige die Polizei rief, flüchtete er vom Tatort. Während der Sachverhaltsaufnahme erschien eine Zeugin, die zum einen die Beleidigungen bemerkt haben möchte und zum anderen angeben konnte, um wen es sich bei dem Tatverdächtigen handelt. Der später identifizierte 48-Jährige wurde rechtlich belehrt. Dabei gab er an, dass er den Restaurantbetreiber nicht beleidigt haben wolle. Die Ermittlungen gegen den 48-jährigen Tatverdächtigen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

%d Bloggern gefällt das: