Antisemitische Parolen gerufen und um sich getreten

#Berlin – In Wilmersdorf nahmen Polizeikräfte gestern Abend einen alkoholisierten Mann fest, nachdem dieser in einer U-Bahn randaliert und antisemitische Parolen gerufen hatte.

Zeugen hatten gegen 19.45 Uhr die Polizei verständigt und angegeben, dass ein Betrunkener in einem Waggon der U-Bahn Linie 3 mehrfach nach Fahrgästen getreten und dabei laut antisemitische Parolen geschrien habe. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann beim Treten niemanden getroffen.

Polizeikräfte nahmen den 36-Jährigen am U-Bahnhof Rüdesheimer Platz fest und legten ihm Handfesseln an. Eine freiwillige Atemalkoholmessung ergab bei ihm einen Wert von rund 2,7 Promille. In einem Polizeigewahrsam wurde dem Mann Blut abgenommen. Nach den Polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Die Ermittlungen wegen Volksverhetzung und versuchter Körperverletzung dauern an.

%d Bloggern gefällt das: