Antisemitische Pöbeleien

#Berlin – Antisemitische Pöbeleien hörte gestern Nachmittag eine Passantin in Prenzlauer Berg. Gegen 16.30 Uhr lief die 26-Jährige auf dem Helmholtzplatz an einer Gruppe Jugendlicher vorbei, als sie dabei aus der Gruppe heraus mehrere israelfeindliche und antisemitische Parolen hörte. Durch die Äußerungen fühlte sich die 26-Jährige betroffen und beleidigt, blieb stehen und fertigte mit ihrem Telefon Videoaufnahmen der Gruppe an. Während dieser Aufnahmen kam es erneut zu antisemitischen Rufen, sodass die 26-Jährige die Polizei alarmierte. Mit Hilfe des Videos konnte ein 16-Jähriger als mutmaßlicher Rufer identifiziert werden. Eine bei dem alkoholisierten Jugendlichen durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund 0,7 Promille. Nach der Feststellung seiner Identität konnte der Tatverdächtige seinen Weg fortsetzen. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Beleidigung mit antisemitischem Hintergrund verantworten. Die Ermittlungen dazu führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

%d Bloggern gefällt das: