Arbeiten zum Ersatzneubau der Brücke am Bahnhof Rosengarten schreiten voran

Die laufende Baumaßnahme des erforderlichen Ersatzneubaus der Straßenbrücke über die Anlagen der Deutschen Bahn (DB) AG am Bahnhof in Rosengarten wird in folgenden zwei Hauptbauphasen durchgeführt:

In diesem Jahr wird eine Fußgängerbehelfsbrücke für die bauzeitliche Überführung von Versorgungsleitungen wie Trinkwasser, Schmutzwasser, Strom- und Telekomkabel sowie für die Aufrechterhaltung des fußläufigen Verkehrs innerhalb der Ortslage Rosengarten errichtet.

Im Jahr 2022 wird dann die alte Straßenbrücke abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt.

Die seit Februar dieses Jahres in Rosengarten laufenden bauvorbereitenden Leistungen wie Baumfällungen, Umsiedlungen geschützter Tierarten, Beweissicherungsmaßnahmen an baulichen Anlagen und die Herstellung von Baustraßen und Zwischenlagerflächen wurden bereits fertiggestellt bzw. werden zum Teil baubegleitend weitergeführt.

Derzeit wird mit der Umverlegung von Leitungen und der Herstellung der Fundamente der Fußgängerbehelfsbrücke begonnen.

Diese baulichen Maßnahmen haben geringe Einschränkungen des öffentlichen Verkehrs insbesondere durch die Sperrung von Seitenstreifen an den Straßen im unmittelbaren Brückenumfeld zur Folge.

Ab Montag, 7. Juni 2021 erfolgt dann die Sperrung der Straßenbrücke für den öffentlichen Fahrzeugverkehr, um die Stellflächen für den Kraneinsatz zur Montage der Fußgängerbehelfsbrücke herzustellen und die Fußgängerbehelfsbrücke zu montieren.

Die Montage der Fußgängerbehelfsbrücke ist im Rahmen einer durchgehenden Bahnsperrpause im Zeitraum von Freitag, 25. Juni um 22.00 Uhr bis zum Montag, 28. Juni 2021 um 4.00 Uhr vorgesehen. Folglich entfällt der Zugverkehr an diesem Wochenende.

Die Zuwegung zum Bahnsteig der DB AG bleibt für Fußgängerinnen und Fußgänger bis zum Fahrplanwechsel der DB AG Anfang Dezember 2021 weiterhin über den Treppenzugang von der Straßenbrücke aus möglich.

Infolge fortlaufender baulicher Maßnahmen an der Straßenbrücke und im Brückenumfeld kann es jedoch zu mehrfachen Änderungen bei der Fußgängerführung kommen, um jederzeit die Sicherheit zu gewährleisten.

Aufgrund der umfänglichen Baumaßnahme sind Einschränkungen und Störungen für Anwohnende sowie Einwohnerinnen und Einwohner Rosengartens unvermeidbar. Durch die Beteiligten wird angestrebt, diese auf das notwendige Maß zu beschränken.

%d Bloggern gefällt das: